Fragen & Antworten für Eltern

Fragen und Antworten für die Eltern angehender Azubis

Die Seyffer GmbH bietet Ihnen attraktive Ausbildungsmöglichkeiten und damit den Einstieg in eine spannende und abwechslungsreiche Berufswelt. Sie sind interessiert? Dann ist Ihre Initiative gefragt. Machen Sie den ersten Schritt. Bewerben Sie sich bei uns!

Allgemeine Bewerbungstipps

 

Ist eine Ausbildung bei der Seyffer GmbH für mein Kind das Richtige?

Der zukünftige Beruf muss den persönlichen Neigungen und Fähigkeiten Ihres Kindes entsprechen. Sie kennen die Begabungen, Talente und Leidenschaften Ihres Kindes wie sonst niemand: Sprechen Sie mit ihm! Versuchen Sie gemeinsam herauszufinden, in welchem Beruf es seine Stärken am besten einsetzen kann.

Kann mein Kind die Arbeit der Seyffer GmbH kennenlernen, ohne sich gleich für eine Ausbildung zu entscheiden?

Die Entscheidung für eine Berufsausbildung ist ein großer und wichtiger Schritt in Richtung Selbstständigkeit und will gut überlegt sein. Daher ermutigen wir interessierte Schülerinnen und Schüler dazu, im Rahmen eines Schülerpraktikums Einblicke in die Abläufe und Ausbildungsmöglichkeiten der Seyffer GmbH zu gewinnen. Ein Praktikum ist zwar keine Voraussetzung für die Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz, erhöht jedoch die Chancen Ihres Kindes.

Wann ist der richtige Bewerbungszeitpunkt?

Wir beginnen bereits frühzeitig vor Ausbildungsbeginn mit der Besetzung der Ausbildungsplätze. Ihr Kind sollte sich zu einem frühen Zeitpunkt bewerben, um sich einen Ausbildungsplatz zu sichern. Dann kann es die Schulabschlussprüfung mit einem guten Gefühl angehen, da es den Ausbildungsvertrag bereits in der Tasche hat.

Welche Unterlagen benötigt mein Kind für die Bewerbung?

In die Bewerbungsunterlagen gehören Anschreiben, Lebenslauf sowie die letzten Zeugnisse. Und sofern vorhanden: Praktikumsbeurteilungen, weitere Zeugnisse, Urkunden und Zertifikate, die für den Berufswunsch Ihres Kindes relevant sind. Bitte verschicken Sie keine Originale, sondern nur Kopien.

Wie kann sich mein Kind auf ein persönliches Gespräch vorbereiten?

Wenn Ihr Kind zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wird, hat es uns fachlich überzeugt. Nun gilt es zu erfahren, ob Ihr Kind auch persönlich zur Seyffer GmbH passt und umgekehrt. Das heißt, in einem lockeren Gespräch soll sich Ihr Kind präsentieren, wie es ist. Fragen des Kindes sind hierbei sehr gerne gesehen, das beweist uns sein Interesse. Aber auch wir haben natürlich viele Fragen. Wir möchten den Grund für die angestrebte Berufswahl erfahren, die Erwartungen des Kindes erkunden und selbstverständlich auch persönliche Dinge wissen.

Ihr Kind sollte sich außerdem vorher gründlich über unser Unternehmen informieren. Typische Fragen, die Ihr Kind erwarten könnten, wären zum Beispiel: „Wie stellen Sie sich einen typischen Tag in diesem Beruf vor?“, „Was macht aus Ihrer Sicht diesen Beruf so interessant?“, „Was glauben Sie, muss man tun, um in diesem Beruf erfolgreich zu sein?“. Ihr Kind sollte sich gedanklich auf Fragen in dieser Richtung vorbereiten, allerdings sollten die Antworten natürlich und spontan sein.

Neben den inhaltlichen Antworten achten wir auch auf das Verhalten Ihres Kindes. Eine gewisse anfängliche Aufregung ist normal, dennoch sollte es sich freundlich, aufgeschlossen und selbstsicher präsentieren. Es soll sich wohl mit uns fühlen. Sprechen Sie mit Ihrem Kind und ermutigen Sie es, sich selbst zu vertrauen! Vielleicht fällt Ihnen dazu eine kleine Geschichte aus dem Leben Ihres Kindes ein, um es zu motivieren und seine Stärken zu erkennen und zu festigen.

Wird mein Kind während der Ausbildung angemessen betreut?

Ausbilder in den Abteilungen kümmern sich darum, dass Ihr Kind optimal unterstützt und gefördert wird. Darüber hinaus gibt es feste Ansprechpartner in der Geschäftsleitung, die es während der gesamten Ausbildung unterstützen und Fragen beantworten.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung bei der Seyffer GmbH?

Wir sind ein fairer und langfristiger Partner unserer Kunden und Lieferanten. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir unsere Mitarbeiter genauso behandeln: Wer viel leistet, muss auch angemessen entlohnt werden.

Wird mein Kind nach der Ausbildung übernommen?

Grundsätzlich hat jeder Auszubildende nach erfolgreichem Abschluss die Chance auf einen Übernahmevertrag, denn wir bilden in der Regel nach unserem Bedarf aus. In erster Linie hängt eine Übernahme von den individuellen Leistungen Ihres Kindes ab. Erbringt es gute Leistungen und zeigt viel Engagement, hat es beste Chancen, nach der Ausbildung übernommen zu werden.

Facebook LinkedIn Xing Google+ YouTube Instagram Pinterest